Kabel1 zelebriert King-Woche im Vorfeld von ES Kapitel 2

Passend zum Kinostart von „ES Kapitel 2“ sendet Kabel1 eine kleine Auswahl von King-Verfilmungen.
Hier eine kleine Auflistung mit Inhaltsangaben

Montag, 2. September 2019

20:15 Uhr: „Running Man“ (orig. The Running Man) ist ein US-Amerikanischer Spielfilm von Paul Michael Glaser aus dem Jahr 1987. Als Vorlage diente der Roman Menschenjagd von Stephen King unter seinem Pseudonym Richard Bachman.

Handlung:
Im Jahr 2017 werden Güter wie Öl und Nahrung rar. Die Weltwirtschaft ist am Boden. Die ehemals hoch gelobte Freiheit der Vereinigten Staaten bestehen nicht mehr, seit dem der Staat zu einem Polizeitstaat mutiert wurde. Filme, Kunst, Literatur und die eigene Meinung wurden zensiert und eingeschränkt.

Um die Menschen bei Laune zu halten, werden Spiel- und Unterhaltungsshows geschaltet. Natürlich unterstützt von der Regierung der Staaten. In diesen Shows kämpfen Kriminelle um ihr Leben. Die beliebteste unter ihnen ist „The Running Man“, präsentiert von Damon Killian.

22:05 Uhr „Dreamcatcher“ ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Lawrence Kasdan aus dem Jahr 2003 nach dem Roman Duddits von Stephen King. Die Hauptrollen spielen Thomas Jane, Damian Lewis und Morgan Freeman.

Handlung:
Die Freunde Beaver, Henry, Jonesy und Pete leben in Derry, Maine. Sie helfen als Kinder dem geheimnisvollen, scheinbar geistig zurückgebliebenen Duddits. Seitdem verfügen sie über übernatürliche Fähigkeiten: Sie können die Gedanken und Erinnerungen anderer erspüren und beeinflussen.

Nach zwanzig Jahren werden die Männer in einem abseits gelegenen Blockhaus, in dem sie wie jedes Jahr gemeinsam Ferien machen wollen, von übernatürlichen Kräften angegriffen. Beaver und Pete werden von schlangenartigen Monstern von einer anderen Welt getötet, während Jonesy von einer Art Pilz befallen wird, der sich als Krankheitserreger über die ganze Welt verbreiten soll.

00:45 Uhr (3.9.2019): „Shining“ ist ein Horrorfilm von Regisseur Stanley Kubrick nach dem Roman Shining von Stephen King, in dem sich in der Einsamkeit eines abgelegenen Berghotels ein schreckliches Familiendrama zuträgt.

Handlung:
Jack Torrance (Jack Nicholson) hat ein Vorstellungsgespräch im Overlook, einem Hotel in den Rocky Mountains. Er bewirbt sich um den Job des Hausmeisters für den kommenden Winter, in welchem das Overlook wie jedes Jahr geschlossen wird. Es ist ein etwas unbequemer Job, da das abgelegene Hotel jeden Winter eingeschneit wird und der Winteraufenthalt ein Leben in Einsamkeit darstellt. Jack ist von dieser Ausgangssituation begeistert, schreibt der ehemalige Lehrer doch gerade an einem neuen Buch und kann Ruhe gebrauchen, um vielleicht einen kreativen Blackout loszuwerden. Auch die dunkle Vergangenheit des Overlook schreckt ihn nicht ab; sechs Jahre zuvor tötete der Hausmeister Delbert Grady seine Frau und seine Kinder mit einer Axt und steckte sich daraufhin eine Schrotflinte in den Mund.

Jacks Frau Wendy (Shelley Duvall) und sein Sohn Danny (Danny Lloyd) werden ihn begleiten. Danny ist ein besonderes Kind: Er verfügt über das Shining, das zweite Gesicht. Dieses offenbart sich ihm in der Form von Tony, Dannys imaginären Spielkameraden und „Junge in seinem Mund“.

Dienstag, 3. September 2019

20:15 Uhr: „Dolores“ (engl. Dolores Claiborne) ist ein US-amerikanisches Spielfilm-Drama aus dem Jahr 1995 unter der Regie von Taylor Hackford, nach dem gleichnamigen Roman von Stephen King.

Handlung
Zweiundzwanzig Jahre lang war Dolores Claiborne die Haushälterin der tyrannischen Vera Donovan. Zweiundzwanzig Jahre lang hat sie die in Little Tall Island, Maine, gelegene Villa in Schuß gehalten, die Gemeinheiten und Sticheleien der reichen Witwe über sich ergehen lassen.

Nun ist Vera tot. Ein Treppensturz hat die alte, an den Rollstuhl gefesselte Dame getötet. Dolores spricht von einem Unfall. Für Detective John Mackey, der kurz vor der Pensionierung steht und eine nahezu makellose Aufklärungsrate bei Mordfällen vorzuweisen hat, steht jedoch fest: Dolores hat ihre Arbeitgeberin getötet.

22:55 Uhr: „Die Stephen King Story“, eine Dokumentation (2019) in deutscher Erstausstrahlung. Es geht in die Kindheit des Autors, an legendäre Drehorte und diverse Prominente aus dem Filmgeschäft kommen auch zu Wort.

00:05 Uhr (4.9.2019): „Carrie“ ist der Titel eines US-amerikanischen Remakes aus dem Jahr 2013 des gleichnamigen Originals aus dem Jahr 1976.

  • Für die Hauptrolle der Carrie White wurde Chloe Moretz verpflichtet, der Kinderstar aus „Kickass“ und „Hugo Cabret“.
  • Julianne Moore verkörpert ihre Mutter Margaret White; die aus der Neuauflage von Die drei Musketiere bekannte Gabriella Wilde spielt Sue Snell.
  • Kimberly Peirce („Boys don’t cry“) führt Regie.
  • Der Film ist in vielerlei Hinsicht dem Film von De Palma treu aber aktualisiert gemäß den heutigen technischen Errungenschaften, die andere Mobbingmöglichkeiten zeigen.
  • Der ursprüngliche Film war 30 Minuten länger und wurde im Großen und Ganzen originalgetreu gemäß dem Buch verfilmt, aber die Geschäftsführung beschloss den Film entprechend zu kürzen. Viele Fans des Buches sind deswegen unzufrieden und wollen daher den Originalfilm.

 

Mittwoch, 4. September 2019

ES ist ein zweiteiliger Film von Tommy Lee Wallace nach der Romanvorlage ES von Stephen King. Die zwei Teile wurden im Jahr 1990 im amerikanischen Fernsehen und ab 15. März 1991 in Deutschland als Video ausgestrahlt.

20:15 Uhr: „Stephen Kings Es“ Teil Eins
Die Idylle in der amerikanischen Kleinstadt Derry ist trügerisch. Seit kurzer Zeit werden mehrere Kinder vermisst, ein paar wurden sogar schon ermordet aufgefunden. Die Polizei scheint keine heiße Spur zu verfolgen und möchte die Vorgänge am liebsten vertuschen. Doch Mike Hanlon ahnt, wer hinter den grausamen Morden steckt. Als er am jüngsten Tatort ein 30 Jahre altes Kinderfoto findet, ist er sich ganz sicher: „ES“ ist zurück!

22:20 Uhr: „Stephen Kings Es“ Teil Zwei
„ES“ ist nach Derry zurück gekommen und Mike, der als Bibliothekar als Einziger der sieben früheren Freunde dort geblieben ist, hat alle gerufen, um ihren Schwur einzufordern, gemeinsam gegen „ES“ zu kämpfen. Als die Freunde nach und nach in Derry eintreffen, wissen sie noch nichts von Stans Tod. Aber jeder einzelne von ihnen wird von Pennywise überrascht. Der Clown versucht, ihnen Angst zu machen und sie von ihrem Tun abzuhalten. Er treibt wieder seine Spiele, erscheint in unterschiedlichen Masken und inszeniert grässliche Horrorszenarien. Doch um die inzwischen erwachsenen Freunde zu vernichten, benötigt „ES“ Hilfe. Dazu verhilft er Henry Boweres zum Ausbruch aus der Psychiatrie, wo dieser seit den Ereignissen von damals einsitzt. Henry war von dem Erscheinen von „ES“ so schockiert gewesen, dass er sich selbst als Kindermörder bezichtigte und zu lebenslanger Haft verurteilt wurde.

Kommentare sind geschlossen.