Revival von Mike Flanagan

Teilen auf

Mike Flanagans Revival

Mike Flanagan, bekannt durch seine mehr oder weniger erfolgreichen Verfilmungen von „Das Spiel“ und „Doctor Sleeps Erwachen“ traut sich jetzt unter Auftraggeber Warner Bros. an Revival. Er will das umsetzen, was Josh Boone 2016 leider nicht auf die Beine stellen konnte / durfte.
Mike Flanagan wir das Script schreiben und als Produzent tätig sein, ob er auch Regie führen wird, ist noch ungewiss. Und ob Russell Crowe und Samuel L. Jackson auf der Besetzungsliste stehen ist unklar.

Zum Inhalt des Romans:

Im Oktober 1962, vor über einem halben Jahrhundert, fällt in Harlow, einer kleinen Stadt in Maine, ein Schatten auf einen kleinen Jungen, der mit seinen Spielzeugsoldaten spielt. Jamie Morton schaut auf und sieht einen auffälligen Mann, den neuen Geistlichen. Charles Jacobs wird, zusammen mit seiner wunderschönen Frau, die örtliche Kirche reformieren. Die Männer und Jungs sind alle ein bisschen verliebt in Mrs. Jacobs, die Frauen und Mädchen fühlen dasselbe für Reverend Jacobs – auch Jamies Mutter und seine Schwester Claire. Mit Jamie Morton teilt der Reverend eine tiefere Verbindung, die auf einer geheimen Besessenheit basiert. Als eine Tragödie die Familie Jacobs heimsucht, verflucht dieser charismatische Prediger Gott und macht sich über den religiösen Glauben lustig, bis er schließlich von der schockierten Stadt verbannt wird.

Jamie hat seine eigenen Dämonen. Mit seiner Gitarre seit dem dreizehnten Lebensjahr quasi verheiratet, spielt er in Bands im ganzen Land und lebt den nomadischen Lebensstil von in Bars gespieltem Rock’n’Roll, während er vor dem schrecklichen Verlust seiner Familie flieht. In der Mitte seiner Dreißiger – heroinsüchtig, mittellos, verzweifelt – trifft er Charles Jacobs wieder. Dies hat tiefe Konsequenzen für beide Männer. Ihre Verbindung führt zu einem Pakt, der sogar jenseits dessen steht, was der Teufel ersinnen kann, und Jamie kommt darauf, dass ‚Wiederbelebung‘ vieles bedeuten kann.

Kommentare sind geschlossen.