Alex Ross Perry wird Stark – The Dark Half neu verfilmen

Teilen auf

Stephen Kings Roman Stark – The Dark Half aus dem Jahr 1989 wird von dem Regisseur und Drehbuchautor Alex Ross Perry im Auftrag von MGM neu verfilmt. Die ursprüngliche Version aus dem Jahr 1993 mit Timothy Hutton in der Hauptrolle (damals produziert von George Romero ebenfalls durch MGM) war durchaus als Flopp zu bezeichnen.

Alex Ross Perry – Copyright HimmelrichPR

Inhalt des Romans

Der Schriftsteller Thaddeus Beaumont wohnt gemeinsam mit seiner Frau Liz und seinen Zwillingen in Ludlow, Maine, zudem unterhalten beide ein gemeinsames Sommerhaus am Ufer des Castle Lake in Castle Rock. Als Schriftsteller kann Thad Beaumont nur mäßigen Erfolg verzeichnen, zumindest was seinen eigenen Namen betrifft. Unter dem Pseudonym George Stark schreibt er blutrünstige Horrorromane, die sich sehr erfolgreich verkaufen.

Nachdem der junger Student Frederick Clawson hinter das Geheimnis gekommen war, dass Thad Beaumont und Georg Stark die selbe Person sind, beschließt Thad seine Dunkle Hälfte (englisch Dark Half) zu begraben und offenbart im People Magazine sein Geheimnis. In einer Fotoserie mit einem Grabstein aus Pappmaché läßt Beaumont Stark symbolisch sterben, der Stein selbst trägt die Inschrift: Kein angenehmer Zeitgenosse. Die Veröffentlichung im People führt dazu, dass auch die anderen Romane des Schriftsteller Thaddeus Beaumont zu Bestsellern avancieren.

 

Kommentare sind geschlossen.