Stephen King holt sich Verfilmungsrechte zurück

Zum 1. September 2018 holt sich Stephen King die Verfilmungsrechte der Titel The Dead Zone, Cujo, Creepshow, Children of the Corn, Cat’s Eye, und Firestarter zurück. Er bewegt sich hierbei in dem engen rechtlich vorgesehen Rahmen lt. dem Sonny Bono Copyright Extension Act.
Dies bedeutet, dass ihm dies laut US-amerikanischem Recht nach 35 Jahren zusteht, wenn neue Verfilmungen dieser Werke noch in keinem fortgeschrittenen Stadium sind. Dies betrifft allerdings nur US-ameikanische Filmprojekte.

Quelle
Zernerlaw

Kommentare sind geschlossen.