Unsere Rezension zur 1. Staffel von Mr. Mercedes

18. November 2017

Hier eine ausführliche Rezension von unserem Mitarbeiter Stephan Peter Heuer zu der ersten Staffel von Mr. Mercedes

Rezension zu Mr. Mercedes – Staffel 1

Varèse Sarabande Records veröffentlicht “Stephen King Soundtrack Collection” zu 4 King-Filmen

18. November 2017

Die Stephen King Soundtrack Collection

von Varèse Sarabande Records

Enthalten sind die Original Soundtracks von
Dreamcatcher, Firestarter, The Shining, und The Stand Weiterlesen »

ES / IT erscheint im Februar 2018

15. November 2017

ES / IT kommt ins Heimkino

Am 22. Februar kommt in Deutschland ES / IT als DVD, Stream, BluRay, 4k BluRay und 4K BluRay Steelbook auf den Markt. Es gibt viel Bonusmaterial und mind. 11 nicht verwendete Szenen. Die Freigabe ist wie beim Kinofilm FSK 16

Hier bei Amazon (vor)bestellen:
DVD
Stream
BlueRay
4K BluRay
4K BluRay Steelbook

Interessantes Interview mit Stephen und Owen King

13. November 2017

Da wurde ich doch tatsächlich auf ein gutes Interview mit Stephen King und seinem Sohn Owen bei Spiegel Online hingewiesen, dass ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

zum Interview

Rezension zu Sleeping Beauties

11. November 2017

Sleeping Beauties von Stephen und Owen King

Kaum ist das Gemeinschaftswerk von Owen und Stephen King in Deutschland erschienen, kommt hier auch schon die Rezension von unserem Wiki-Mitarbeiter Croaton aus dem KingWiki.

Zu lesen auch auf BookOla.de unter diesem Link

Dark Tower als BluRay und DVD in Amerika erhältlich

01. November 2017

Bei uns laut Amazon erst ab 18. Dezember, aber in Amerika schon als 4K-BluRay, BluRay und DVD zu bekommen
Hier bei Amazon.com bestellen

Zur Zeit bei amazon.de auch in der englischen Version noch nicht erhältlich 🙁

 

Paramount plant Neuverfilmung von Friedhof der Kuscheltiere

31. Oktober 2017

Wie bei Variety.com zu lesen ist, nehmen die Pläne zur Neuverfilmung von Pet Semetary / Friedhof der Kuscheltiere konkrete Formen an.
Lorenzo di Bonaventura und Mark Vahradian werden als Produzenten tätig werden,  Kevin Kolsch und Dennis Widmyer (“Starry Eyes”) werden die Regie übernehmen. Das Drehbuch wird aber dieses Mal nicht von Stephen King sondern von Jeff Buhler und David Kajganich geschrieben.

Über einen Drehbeginn ist allerdings noch nichts bekannt.

Dreharbeiten der Locke and Key Serie haben begonnen

27. Oktober 2017

Die Dreharbeiten zu Locke & Key haben offiziell begonnen. Die Kinder Bode, Kinsey und Tyler der Locke Familie werden gespielt von Jackson Robert Scott, Megan Charpentier und Jack Mulhern. Der in New England ansässige Nate Corddry spielt Duncan Locke, man kennt ihn vielleicht noch aus „Ghostbusters“. Frances O’Connor (The Conjuring 2, The Missing) spielt die Mutter Nina Locke und Danny Glover übernimmt die Rolle des Joe Ridgeway, dem Englisch Lehrer auf der Lovecraft Academy.
Am Projekt beteiligt sind wie schon bekannt u.a. Joe Hill, Carlton Cuse (Lost, Bates Motel, The Strain), Muschietti’s Schwester Barbara Muschietti, Lindsey Springer, Ted Adams und David Ozer von IDW Entertainment sowie David Alpert and Rick Jacobs von der Produktionsfirma Circle of Confusion.
Wie Joe Hill in einem Interview mit Cemetary Dance durchblicken lies, wird er, sobald Hulu die erste Staffel bestellt hat, mit der Fortsetzung von Locke & Key beginnen. Sie soll den Titel World War Key tragen und natürlich sind auch Gabriel Rodriguez und Chris Ryall mit an Bord.

Rezension von Stephen Kings 1922

23. Oktober 2017

Rezension zu 1922 (Netflix)

Eine Dark Tower – Fortsetzung ist nicht unwahrscheinlich

19. Oktober 2017

Dies erwähnte Hauptdarsteller Idris Elba RadioTimes.com gegenüber. Eine TV-Serie, die als Prequel zum ersten Film angelegt ist und damit die Vorgeschichte von “Roland, dem letzten Revolvermann“ zum Inhalt hätte, wäre ebenfalls immer noch das Gesprächsthema der Produzenten.

Die Serie war ursprünglich auch als Cross-Over zur Filmreihe angelegt, und sollte mit zwei weiteren Verfilmungen und zwei weiteren Staffeln ein “Dark Tower“ – Universe kreieren. Ob er darin eine ( Rahmenhandlungsrolle ) spielen würde, wäre auch noch nicht ganz klar. Die Vorteile lägen natürlich darin, dass ein TV – Format die Möglichkeiten ausschöpfen könne, die Geschichte in epischer Breite zu erzählen und somit auch den Charakteren mehr Tiefe zu verleihen. Er selber würde jedoch das Medium Film bevorzugen, sollte es zu einer Fortsetzung kommen.

Die erste, von Fans lang ersehnte Verfilmung des von King bisher acht Bände umfassenden Werks, kam sowohl bei diesen als auch bei den Kritikern weltweit nicht gerade gut an. Als für sich stehendes Werk funktionierte er durchaus, blieb aber zu sehr an der Oberfläche und konnte seiner epischen Vorlage keinesfalls gerecht werden; zu konventionell war die Erzählweise, die sich, trotz immens langer Vorbereitungszeit und vielen Umbesetzungen hinter den Kulissen, nicht gerade besonders originell von den üblichen Sehgewohnheiten und Blockbustern der heutigen Zeit abhob.

Da sich das Budget für eine Produktion dieser Größenordnung mit knapp 60 Millionen $  relativ bescheiden ausnahm, der Film bisher aber auch 110 Millionen $ einspielte, befindet dieser sich, noch vor seiner DVD/Blu-Ray / Streaming – Auswertung bereits in der Gewinnzone und macht somit eine Fortsetzung nicht unwahrscheinlich, auch wenn er nicht ansatzweise an den kommerziellen Erfolg der aktuellen “Es“ – Verfilmung nach einem Roman von Stephen King herankommt (, die natürlich ebenfalls fortgesetzt werden wird ).

Elba selbst jedenfalls ist nun erst einmal mit dem Dreh einer neuen “Luther“ – Staffel beschäftigt und in den kommenden Wochen im Kino mit dem Flugzeugabsturz-Überlebensdrama “Zwischen zwei Leben“ ( “The Mountain Between Us“ ) an der Seite von Kate Winslet vertreten.

Was den “Dark Tower“ – Zyklus in Romanform angeht, so hat sich Stephen King während einer Lesung auf eine Fan-Nachfrage hin dahin gehend geäußert,  in dem er sagte, das mindestens “noch eine weitere Geschichte ‘Roland und den dunklen Turm‘ betreffend in ihm schlummern würde“. Er hielt sich jedoch bedeckt, ob er dies bezüglich schon etwas in Arbeit hätte oder diese sich bisher nur in seinem Kopf befinden würde. Wenn man sich das bisherige Euvre Kings anschaut und mit seiner Arbeitsweise ein wenig vertraut ist, sollte es einen nicht verwundern, wenn er solch eine Fortsetzung / Zwischenepisode bereits ( halb ) fertig geschrieben hätte. Man darf auf jeden Fall gespannt sein -schriftlich wie filmisch- was die Weiterführung der Saga um “Roland“, den “Mann in schwarz“ und den dunklen Turm betrifft.