F. Dürrenmatt

Knapp 15 Jahre nach dem Tod von Friedrich Dürrenmatt zieht seine Witwe Charlotte Kerr wegen angeblich falscher Behauptungen über den Dramatiker vor Gericht. Beim Verfahren vor dem Landgericht Berlin geht es heute um Schilderungen, die der Schweizer Autor Hugo Loetscher in seiner Sammlung "Lesen statt klettern. Aufsätze zur literarischen Schweiz" veröffentlicht hat. Loetscher soll unterlassen zu behaupten, er habe auf Dürrenmatts Nachttisch einen Schmöker von Stephen King gesehen.

Quelle: Berliner Morgenpost

Einen weiteren Artikel zu diesem Thema findet ihr hier.

EDIT:

Die Klage wurde abgewiesen. Mehr dazu hier.

Kommentare sind geschlossen.