Nat Wolff stößt zum Cast von The Stand

Der amerikanische Schauspieler Nat Wolff stößt zum Cast von The Stand und spielt Lloyd Henreid.

Copyright by Gage Skidmore

Die Rolle als Lloyd Henreid:
Lloyd Henreid ist einer der wenigen Menschen, welche die Supergrippe überleben. Von dem Dunklen Mann auserwählt, seine rechte Hand zu werden, tritt er beim finalen Kampf zwischen Gut und Böse auf die Seite der Letzteren.

Der junge Mann ist nicht unbedingt der hellste Kopf, besitzt aber dafür viel Bauernschläue. Im Roman verkörpert er die typische Rolle des Trittbrettfahrers, der ohne groß nachzudenken, „ja“ sagt und am Ende meistens alleine mit den Konsequenzen da steht. So ergeht es ihm zweimal im Verlauf der Handlung:

  • durch seinen Freund Poke angestachelt, den er in einer Arbeitsfarm kennen lernt, wird er Mittäter einer Amokfahrt, die durch vier Staaten der USA geht, bevor Poke erschossen und Lloyd verhaftet wird. Lloyd muss für seine Taten ins Gefängnis und sich dem Markham-Urteil stellen, das ihn mit totbringender Sicherheit auf den Elektrischen Stuhl bringen wird, wie ihm sein Anwalt Andy Devins unvermittelt versichert. Das einzige, was er noch für ihn tun kann, ist, Zeit zu schinden und die Hinrichtung durch juristische Feinschliffe um einige Wochen zu verschieben. Im Gespräch mit seinem Anwalt zeigt sich Lloyd nicht gerade als Genie, was dieser ihm mit erniedrigenden Spitznamen zu erkennen gibt.
  • durch Randall Flagg. Dieser schenkt ihm eine verantwortungsvolle Rolle in seinem Stab, welche durch den Schlüssel mit dem Roten Augen (dem Symbol des Scharlachroten Königs). Er wird vor die Wahl gestellt, dem Dunklen Mann zu folgen oder in seiner Gefängniszelle zu verhungern. Hier, genau wie bei der Aktion mit Poke, scheint er den äußeren Umständen (Hungertod) mehr Beachtung zu schenken als den langfristigen Konsequenzen seiner Entscheidung. Während R.F. nach seiner Niederlage flüchtet, darf Lloyd die Suppe auslöffeln und wird mitsamt Las Vegas, Nevada durch eine Atombombe vernichtet.

Kommentare sind geschlossen.