Kinoversion von Salem’s Lot geplant aber noch nichts neues

James Wan, der Regisseur von The Conjuring und Gary Dauberman, der Drehbuchautor der Neuverfilmung von ES planen Salem’s Lot ins Kino zu bringen.

Über die Besetzung, Drehstart und Kinostart ist noch nichts bekannt.

James Wan, Bild Copyright by Gage Skidmore

Gary Dauberman, Bild Copyright by Daniel Benavides from Austin, TX – 8

Inhalt des Buches

In seiner Kindheit erlebt der junge Ben Mears in seiner Heimatstadt Jerusalem’s Lot Schreckliches. Er flieht vor seiner Vergangenheit – bis er schließlich in die Stadt zurückkehrt, um sich seinen Ängsten zu stellen.

Er nimmt sich vor, das alte Marsten-Haus zu mieten, in dem er vor vielen Jahren als kleiner Junge den längst gestorbenen Besitzer lebendig an einem Strick in einem Zimmer vorfand. Doch muss er feststellen, dass das Haus bereits vermietet ist – unerwartet, hat doch die ganze Stadt Angst vor dem alten Haus. Die neuen Mieter sind scheinbar Geschäftsleute – eine Spedition hat eine seltsame, große Kiste dort abgeliefert. Ben möchte mehr über die Fremden herausfinden – und schon bald gibt es erste Opfer in Salem’s Lot. Einige Menschen sterben an Blutarmut, bei dem Totengräber findet er schließlich Bisswunden am Hals. Ben Mears geht der Sache trotz Angst und Gefahren weiter auf den Grund – bis schließlich der Vampirismus ihm zunächst seine Freundin nimmt und dann gänzlich und unkontrolliert in der Stadt umhergreift.

Kommentare sind geschlossen.