Der Buick soll verfilmt werden

From a Buick 8 / Der Buick

Gerüchteweise ist von Deadline zu hören, daß sich Ashok Amritraj mit seiner Produktionsfirma Hyde Park Entertainment die Rechte an  dem Roman um den Oldtimer gesichert hat. Drehbuch und Regie des Films sollen von William Brent Bell geliefert werden(Devil Inside, Wer – Das Biest in dir und The Boy).

Inhalt:

Der Teenager Ned Wilcox kann den Tod seines Vaters, des State Police Officers Curtis Wilcox, der auf Streife von einem betrunkenen Autofahrer getötet wurde (Anspielung auf Kings Unfall), nicht verkraften und sucht Trost bei dessen ehemaligen Arbeitskollegen. Um seine Trauer zu überwinden, arbeitet er in seiner Freizeit im Polizeirevier und wird beim Putzen einer Fensterscheibe an einem alten Schuppen auf einen Buick aufmerksam, der dort verlassen steht. Neugierig wendet er sich an den Boss, Sandy Dearborn, der beschließt, ihm – schließlich mit Hilfe weiterer Polizeikollegen – die Geschichte des Buicks im Schuppen zu erzählen.

Eines Tages vor über 20 Jahren tauchte dieser an einer Tankstelle in der Nähe des Reviers auf. Der Fahrer, ein unheimlicher Mann in einem schwarzen Mantel, weist den Tankwart (durch eine Ironie des Schicksals genau denjenigen, der später Curtis Wilcox überfahren sollte) an, den Wagen vollzutanken … und verschwindet spurlos.

Quelle: www.kingwiki.de

Kommentare sind geschlossen.