„Das Spiel“ möglicherweise auf Netflix?

Es ist inzwischen mehr als 2 Jahre her, seitdem Stephen Kings eigene Webseite die Adaption von seinem Roman „Das Spiel“ ankündigte. Regisseur Mike Flanagan sei demnach schon seit vielen Jahren von der Idee begeistert „Gerald’s Game“ auf die Leinwand zu bringen. Doch aus den ambitionierten Plänen, spätestens 2015 mit dem Dreh zu beginnen wurde nichts. In einem Interview gab Flanagan vor kurzem zu, dass der Stoff für Produktionsfirmen und potentielle Verleiher nur schwer zu greifen ist, weil man sich wohl kein geeignetes Zielpublikum vorstellen könne.

01

Flanagans Erfolg mit „Hush“ scheint jedoch eine neue Möglichkeit für ihn zu eröffnen. So sei Netflix, auf dem Flanagans neuester Horrorfilm seit April diesen Jahres zu sehen ist und positiv erfolgreich war, auch von einer möglichen Verfilmung von „Das Spiel“ sehr angetan. Da man in ganz anderen Zeiträumen als ein Kinoverleih rechnet, sei es auch nicht oberste Priorität Gewinne gleich in der ersten Woche der Ausstrahlung einzufahren, was Flanagan sehr entgegen kommt, so der Regisseur.

Es scheint, als käme also ein wenig mehr Bewegung in das Projekt.

Kommentare sind geschlossen.