Archiv für Januar 2005

Kubrick Ausstellung

Sonntag, 30. Januar 2005

Die große Ausstellung mit dem Nachlass des legendären Regisseurs Stanley Kubrick (1928-1999) macht Station in Berlin. Der Martin-Gropius-Bau zeigt bis zum 11. April 2005 Exponate aus dem umfangreichen Arbeitsarchiv Kubricks sowie Leihgaben. Zu sehen sind neben Modellen, Fotos, Briefen und Filmausschnitten auch Originalrequisiten aus "The Shining", "Full Metal Jacket" und "2001: Odyssee im Weltraum".

Anmerkung:

Ich habe mir die Ausstellung heute angeschaut. Sie ist wirklich sehr gut und umfangreich, mit sehr vielen Exponaten zum Werk Kubricks. Von Shining sind unter anderem viele Bilder, Filmausschnitte und Berichte von den Dreharbeiten zu sehen. Außerdem einige Originalrequisiten wie z. B. Jacks Beil, Wendys Messer, die Kleider der Grady-Schwestern, der Drehbuchentwurf von King, die Filmklappe und Jacks Schreibmaschine.

Der Eintritt kostet 6 €, ermäßigt kostet es etwas weniger. Der Katalog zur Ausstellung kostet 30 €. Es gibt ihn in deutsch und englisch.

Mehr Infos findet ihr hier.

Misery

Samstag, 29. Januar 2005

Die Niederdeutsche Bühne Varel führt Misery als Bühnenstück auf. Das ganze allerdings in "plattdeutscher Sprache". Die Termine sind am 4., 6. , 8., 11., 13., 15., 18., 20., 25. und 27 Februar 2005. Karten kann man unter folgender Telefonnummer bestellen: 04451/6222. Mehr Informationen gibt es hier.

Mitternachtsgrauen

Samstag, 29. Januar 2005

Einige der Hobbyautoren von stephen-king.de und BookOla.de haben gemeinsam ein Buch veröffentlicht.

Das Buch kann entweder auf der extra dafür eingerichteten Seite Mitternachtsgrauen.de oder im Shop von BookOla.de bestellt werden. Auch bei Amazon.de kann man das Buch bestellen. Das ganze kostet 13,50 €.

In dem Buch sind 14 Kurzgeschichten enthalten. Mehr Informationen über das Buch, die Autoren sowie Lesproben findet ihr auf den oben genannten Seiten mitternachtsgrauen.de und BookOla.de sowie im Hobbyautorenbereich auf stephen-king.de

Gewinnspiel

Mittwoch, 26. Januar 2005

Auf der Page der Zeitschrift Super-Ilu gibt es ein Gewinnspiel bei dem man vom 26. Januar 2005 bis zum 15. Februar 2005 täglich je ein Interaktives Hörbuch (Everythings Eventual) der Firma "Digital Publishing" gewinnen kann. Eine Rezension zu diesem "Fremdsprachentrainer" findet ihr auf stephen-king.de im Bereich "Rezensionen – Sonstige". Zum Gewinnspiel kommt ihr hier.

Desperation

Mittwoch, 26. Januar 2005

Die "Desperation" Miniserie wird in den USA im Mai 2005 im TV ausgestrahlt und soll am 12. Juli 2005 als DVD erscheinen.

Riding the Bullet

Mittwoch, 26. Januar 2005

Der Film "Riding the Bullet" erscheint in den USA am 19. April 2005 auf DVD. Diese DVD wird ungeschnitten sein und eine "R" (dt. "ab 18") Altersfreigabe bekommen.

Neuauflagen

Mittwoch, 26. Januar 2005

Stephen King: Drei
Gebundenes Buch
608 Seiten
€ 14,90 [D]
Heyne
ISBN 3-453-01215-1
Erscheinungstermin: Februar 2005

Stephen King: Glas
Gebundenes Buch
992 Seiten
€ 14,90 [D]
Heyne
ISBN 3-453-01217-8
Erscheinungstermin: Februar 2005

Stephen King: Schwarz
Gebundenes Buch
352 Seiten
€ 14,90 [D]
Heyne
ISBN 3-453-01213-5
Erscheinungstermin: Februar 2005

Stephen King: Tot
Gebundenes Buch
784 Seiten
€ 14,90 [D]
Heyne
ISBN 3-453-01216-X
Erscheinungstermin: Februar 2005

Stephen King: Das Bild
Taschenbuch
576 Seiten
€ 7,00 [D]
Heyne
ISBN 3-453-72003-2
Erscheinungstermin: März 2005

Stephen King: Abgrund
Taschenbuch
448 Seiten
€ 5,00 [D]
Heyne
ISBN 3-453-77079-X
Erscheinungstermin: April 2005

Stephen King: Susannah
Taschenbuch
494 Seiten
ca. € 9,95 [D]
Heyne
ISBN 3-453-43103-0
Erscheinungstermin: Oktober 2005

Kolumne

Donnerstag, 20. Januar 2005

Kings neue Kolumne in der Entertainment Weekly erscheint am 21. Januar 2005 und trägt den Titel "Crying Wolfe".

Message of King

Donnerstag, 20. Januar 2005

Folgendes ist auf Stephen Kings offizieller Page zu lesen:

Zusätzlich zum Tag der Amtseinführung des neuen/alten Präsidenten ist der 20. Januar der "Nicht ein verdammter Cent Tag". Das könnte die Chance für alle Gegner des Irak-Krieges sein, ihre Opposition durch einen 24-stündigen Boykott des Geldausgebens auszudrücken. Die amerikanischen Todesopfer im Irak nähern sich den Zahlen der im World Trade Center Verstorbenen und selbst wenn sie für den Irak-Krieg sein sollten, ist der heutige Tag ihre Chance, gegen die enormen Kosten der Feiern zur Amtseinsetzung zu protestieren.
Ich werde heute keinen müden Cent ausgeben und ich fordere Sie auf, das gleiche zu tun und diese Nachricht per E-Mail zu verbreiten.

Den Original Wortlaut könnt ihr hier nachlesen:

Grippe

Mittwoch, 19. Januar 2005

Die Möglichkeit einer weltweiten Grippe-Epidemie wird von Experten "Stephen King" genannt. Hier ein Auszug aus einem Artikel der gestern erschien:

Es ist schwer, sich eine weltumspannende Grippe-Epidemie vorzustellen. Spezialisten der Bundesregierung fassen das Szenario in einen Namen: „Stephen Kingâ€?. Es könnte der Horror werden, mit vielen, vielleicht sogar 100 Millionen Toten. Man muß zwischen zwei Typen Grippeviren unterscheiden, sagt Walter Haas, Influenza-Fachmann am Robert-Koch-Institut der Bundesregierung …..

Quelle: FAZ