Ein weiteres Werk entsteht?

26. September 2016

Aller guten Dinge sind 3, oder? Neben der Bestätigung für „Sleeping Beauties“ und der Ankündigung, dass bald ernsthaft an „Der Talisman 3“ geschrieben werden soll, unterhielt sich Stephen King am Samstag mit dem US-Sender PBS auch darüber, was er noch so geplant habe. Dabei kam raus, dass er gerade an einer Geschichte arbeiten würde, in dem eine Figur aus der Mr.-Mercedes-Trilogie eine Rolle spielt.
01

Die Geschichte soll sehr düster sein. Worum es geht, ob es ein Roman oder nur eine Kurzgeschichte sein wird, wann es veröffentlicht wird, ist noch nicht klar. Was dagegen deutlich wird, Stephen King hält scheinbar noch lange nichts davon, in Rente zu gehen.

Der Talisman 3 – jetzt aber wirklich bestimmt

26. September 2016

Es wurde am Samstag nicht nur über „Sleeping Beauties“ gesprochen. Auch „Der Talisman“ war erneut Thema. Nachdem Peter Straub im vergangenen Februar meinte, dass beide Autoren wohl noch ein bis zwei Jahre bis zu einem möglichen dritten Teil brauchen, nähert Stephen King sich dem Thema weiter an. Am Samstag sprach er davon, dass Straub und er im Februar mit der Arbeit eines weiteren Romans um Jack Sawyer beginnen würden.

01

Momentan wissen wir nur, dass Beide sich an einem Serienkillerfall im mittleren Westen der USA orientieren wollen, der sie in der Vergangenheit stark bewegte.

Sleeping Beauties für 2017 bestätigt

26. September 2016

Ein wenig Nachlese von Kings Auftritt und den Interviews vom vergangenen Samstag. So hat Stephen King bestätigt, dass im kommenden Jahr „Sleeping Beauties“ erscheinen wird. Der Roman, den er zusammen mit seinem Sohn, dem Autor Owen King, schrieb.

Stephen (li) und Owen King (re) auf einer gemeinsamen Lesung

Während des National Book Festivals am Samstag, wo King sich während der Auftaktveranstaltung dem Publikum stellte, bestätigte er, dass das Buch im kommenden Jahr veröffentlicht und dass es zu seinen Längeren gehören wird. Wann genau, und wann wir mit einer deutschen Übersetzung rechnen können – und welchen Titel die Übersetzung tragen wird – , ist aber noch völlig offen.

King-Interview auf dem National Book Festival

25. September 2016

Und hier noch ein interessantes Interview mit Stephen King beim National Book Festival

Danke an Bev Vincent und Hans von Wirth für den Hinweis

King auf dem National Book Festival

24. September 2016

Stephen King eröffnet die Hauptbühne des National Book Festival 2016, wo die „Librarian of Congress“ Carla Hayden ihn auch für seine lebenslange Arbeit zur Förderung des Lesens ehrt.

Sombragroup Website mit Counter ein Fake?

23. September 2016

Auch wenn manche der Meinung sind, dass uns die Webseite sombragroup.com da was tolles mit einem Counter ankündigt, die offizielle Seite von Sony zur Sombra Group ist http://www.thesombragroup.com/

Somit gehen wir davon aus, dass man nichts auf den Counter geben sollte und können nur davon abraten die Seite zu besuchen. Noch dazu wird der Eigentümer der Seite per Namecheap verschleiert.

Die Serie zum Dunklen Turm wird produziert

21. September 2016

Heute, zum Ehrentag von Stephen King, ruckt es mal wieder was Nachrichten zu Filmprojekten angeht. Nicht nur „Hearts“ ist angekündigt, auch die Produzenten der Dunkler-Turm-Verfilmung haben bestätigt, dass eine Serie produziert werden wird. So bestätigte Akiva Goldsman, dass die Handlung sich an Kings Roman „Glas“ orientieren wird, also von Rolands Jugend und seinem Abenteuer in Mejis handeln wird. Darsteller Idris Elba in der Rolle des erwachsenen Roland Deschain und Tom Taylor als Jake Chambers hätten bereits zugesagt, für die Rahmenhandlung zur Verfügung zu stehen. Dagegen besteht wohl die Möglichkeit die Figur des Walter – der im Kinofilm von Oscarpreisträger Matthew McConaughey dargestellt wird – von einem anderen Schauspieler gespielt zu werden.

dark-tower-tv-image

Ziel ist es, die etwa 10 bis 13 Episoden lange Serie zeitnah zur möglichen TV-Premiere des Kinofilms ebenfalls auf einem Sender laufen zu lassen. Also in etwa im Sommer 2018. Während MRC und Sony als Produzenten die Serie finanzieren wollen, fehlt allein noch ein Distributor und demnach ein Sender, der es ausstrahlt.

Verfilmung von Hearts in Atlantis

21. September 2016

Im Gegensatz zu der Verfilmung Hearts in Atlantis mit Anthony Hopkins in der Hauptrolle, der nur die zweite Novelle Niedere Männer in Gelben Mänteln (orig. Low Men in Yellow Coats) der Sammlung Hearts in Atlantis behandelt, soll dieses Mal die namensgebende Novelle Herzen in Atlantis (orig.: Hearts in Atlantis) verfilmt werden. Als Regisseur scheint Johannes Roberts eingeplant zu sein, in Zusammenarbeit mit The Fyzz Facility als finanzieller Background. Das Drehbuch stammt von Ernest Riera.
Zur Story:
1966 auf dem College: Ich-Erzähler Pete Riley trifft die 17-jährige Carol Gerber, die gegen den Vietnamkrieg demonstriert. Die beiden verlieben sich und sie hilft ihm, der Sucht des Kartenspiels Hearts zu widerstehen, die seine Noten ruiniert. Die Novelle ist eine Abhandlung über die Auswirkungen und psychologischen Hintergründe von Spielsucht und ein Versuch, sich mit der grundsätzlichen Problematik des Vietnamkriegs für die Jugend der 60er auseinanderzusetzen.

Quellen:
www.kingwiki.de
variety.com

236px-atlantis4

Happy Birthday, Steve!

21. September 2016

So, jetzt haben wir es inzwischen auch nach Mitternacht in Bangor, Maine. Dort, wo Stephen King heute 69 Jahre alt wird. Aus diesem Anlass wünschen wir alles Gute und weiterhin viele gute Ideen!

Long days and pleasent nights, dear Mr. King!
01

„Die Herrin der Schatten“ bei Panini im Handel

20. September 2016

Schon seit gestern ist der 14. Band der Dark-Tower-Comics auch in der deutschen Übersetzung im Handel. Panini bietet die Taschenbuchvariante von „Die Herrin der Schatten“ (orig. „The Lady of Shadows“) für knapp 17 Euro an. Wer sich noch ein wenig gedulden kann, dem empfehlen wir die gebundene und größere Ausgabe aus dem Bielefelder Splitter-Verlag, die ab 1. November zu haben sein wird.

02

Wie auch schon bei den beiden vorangegangenen Bänden, orientiert sich die Handlung von Robin Furth und Peter David an Kings zweitem Teil des Turm-Zyklus, „Drei“. Anstatt Eddie steht aber Odetta Holmes im Mittelpunkt. Wir lernen ihre Vergangenheit. Wie sie zu der Person wurde, die Eddie und Roland hinter der zweiten Tür am Monsterhummerstrand kennenlernen. Übersetzt wurde der Band von Oliver Hoffmann.

Im Gegensatz zu „Der Gefangene“ und „Das Kartenhaus“ gibt es eine größere Änderung. Zeichner und Illustrator haben gewechselt. Für das künstlerische verantwortlich sind für diesen und den kommenden Band Jonathan Marks (Zeichnungen), Lee Loughride (Colorierungen) und Nimit Malavia (Cover). Aus unserer Sicht eine sehr gute Wahl.

Die kompletten Informationen über Inhalt, Cover und unserer Meinung dazu, wie immer, im KingWiki